Über mich

Geboren bin ich 1964 in Hindelang im Allgäu.

In meiner Kindheit verweigerte ich mich erfolgreich dem Klavier und Gesangsunterricht meiner Mutter (Konzertsängerin und Musikpädagogin), erforschte und erlernte das Klavierspiel auf eigene Weise und verbrachte viel Zeit am Klavier mit Musik erfinden.
Mit 17 Jahren kam ich musikalisch doch noch auf den rechten Weg, absolvierte die Berufsfachschule für Musik in Plattling (1980 – 1982) und studierte anschließend Gesang und Musikpädagogik am Landeskonservatorium Vorarlberg in Österreich.



Danach wollte ich neue Wege gehen und arbeitete freischaffend als Regieassistentin am Bregenzer Festpielhaus, als Sängerin in verschiedensten Musik-Theaterprojekten, schrieb Schauspielmusik und stand als Schauspielerin auf der Bühne.
Letzteres lernte ich dann noch ernsthaft an der Stage School auf Music-Dance-and Drama im Fach Schauspiel/Musicaldarstellerin von 1990 bis 1993.
Dort entdeckte ich, angestoßen durch meine Sprechlehrerin Marianne Bernhardt, meine Liebe und Berufung zu Lehrtätigkeit und begann neben meiner freiberuflichen Tätigkeit als Musikerin, Sängerin und Schauspielerin, als Coach für Atem, Stimme, Gesang und Bühne zu arbeiten.
Es folgte ein intensiven Phase der Lehrtätigkeit und des Forschens im Bereich Atem und Stimme und Schauspiel von 1999 bis 2010.
Ein Trainingsprogramm für Künstler (Musiker, Schauspieler Regisseure Autoren) führte mich über zwei Jahre hinweg immer wieder nach Rom, wo ich bei Dominique de Fazio am Programm for Professional Artists teilnahm.
2005 entdeckte ich das Hackbrett, und widme mich seitdem auch wieder dem Schreiben von Musik.
2012 erfüllte ich mir meinen lang gehegten Traum der Ausbildung zum Klinikclown bei bei Laura Fernandez und Hanna Linde in Frankfurt.
In den letzten fünf Jahren erweiterte ich mein musikalisches Verständnis im Bereich Rock, Jazz und Improvisation und gehe seit 2019 als Erzählerin, Musikerin und Sängerin mit Andy Arnold als Duo neue musikalische Wege.